Salsa

Tanz ist so alt wie die Menschheit und entspringt dem urmenschlichen Bedürfnis nach Ausdruck. Tanz ist Kommunikation ohne Worte. In der Salsa haben sich Musik und Tänze vieler Kulturen vereint - zu einer feurigen afro-karibisch-amerikanischen Mischung. Daher der Name: Salsa heißt Soße. Temperament, Leidenschaft, Sinnlichkeit und Lebensfreude kommen darin zum Ausdruck. In einer Welt der Telekommunikation und virtuellen Räume fasziniert heute mehr denn je die Körperlichkeit des Tanzes. Daher ist im städtischen Leben Europas Salsatanzen inzwischen für viele Menschen Ausgleich zu Alltagsstress und Bürojob geworden. Die schwungvollen Bewegungen zu heißen Rhythmen wirken anregend und befreiend. Die Salsaszene mit ihren Kursen, Partys und Shows ist kreativ und kommunikativ - Tanzpaare finden zueinander, neue Freundeskreise tun sich auf, man hat Spaß und Unterhaltung. Salsa tanzen verbindet Menschen unterschiedlichster Kultur, Geschichte und Lebensart. Herausfordernd an der Salsa sind die Choreografien, die zwischen "Salsa kubanisch" und dem "New York Style" eine große Vielfalt an Stilrichtungen geprägt haben und sich immer weiterentwickeln.